Auf europäischem Niveau hat Österreich die niedrigste Arbeitslosenrate. Bei näherer Betrachtung sieht es jedoch auch hierzulande nicht so rosig aus. Die Arbeitslosenzahl wächst weiterhin an, insbesondere in einzelnen Branchen. 91.000 Ausländer suchen eine Arbeitsstelle in Österreich, das sind sogar 15,3 Prozent mehr als im Jänner 2013.

Ende Jänner stieg die Arbeitslosenrate (einschließlich der Personen, die sich auf Umschulungen befinden) um 9,5 Prozent an im Vergleich zum vorherigen Jahr. Dem Bericht des Bundesministeriums für Arbeit, Soziales und Konsumentenschutz zufolge sind 369.837 Menschen im Arbeitsmarktservice (AMS) als nicht erwerbstätig registriert, die restlichen 79.831 werden umgeschult (insgesamt 449.668 nicht erwerbstätige Menschen). Laut den Informationen des Bundesministeriums für Arbeit, Soziales und Konsumentenschutz betrug die insgesamte Arbeitslosenrate im Jänner 4,9 Prozent (Jänner 2013: 4,7 Prozent). Der größte Anstieg an nicht erwerbstätigen Personen wurde bei älteren Menschen aufgezeichnet, darauffolgend bei Menschen mit gesundheitlichen Problemen und bei Ausländern. Dennoch hat Österreich die niedrigste Arbeitslosenrate in der Eurpäischen Union. Auf Platz zwei ist Deutschland, gefolgt von Luxemburg.

Eine besonders hohe Arbeitslosenzahl wurde in Gesundheitsberufen, im Handel und im Tourismus verzeichnet. Eine größere Chance auf eine Arbeitsstelle haben Jobsuchende, die auf Dienstleistungen oder Verkauf spezialisiert sind oder eine technische Ausbildung haben, weniger gefragt sind Manager und akademische Berufe.

 

Fehlende Arbeitskräfte in Österreich:

–       Maschinenbau-Diplom Ingenieur

–       Eletrotechnik-Diplom Ingenieur

–       Maschinenbau-Elektrotechniker

–       Maschinenbautechniker

–       Informatiker

–       Elektriker

–       Schweißer

–       Schleifer

–       Schlossermeister

–       Mechaniker

–       Parkettleger

–       Lackierer

–       Medizinisches Personal

–       Techniker verschiedener Berufsrichungen

–       Dachdecker

–       Schreiner

–       Zimmermädchen

 

Quellen:

www.wirtschaftsblatt.at/home/nachrichten/oesterreich/1562187/Schlechte-JobChancen-fur-Akademiker-und-MochtegernChefs-Infografik

www.derstandard.at/1389859108497/Fast-450000-Oesterreicher-ohne-Job

 

Presseteam – OSSAW,

Sandra Paunović

Übersetzungsteam – OSSAW,

Tamara Nikolić