Die besten 5 Ausflugsorte in und rund um Wien

 

Heiße Tage in Wien, was ein wenig schwerfallend ist, große Menschenmassen in den Öffis und den Strandbädern. Bisher habt ihr alle bedeutenden kultur-historischen Sehenswürdigkeiten und Orte Wiens besucht, die euch gefallen oder missfallen haben. Ein wenig Ruhe, positive Energie, Spaß (oder was auch immer ihr in diesen Tagen benötigt) außerhalb des Stadtkerns und des Stadttreibens wären gar nicht so schlecht, nicht wahr? Vielleicht habt ihr einige der folgenden Orte nicht in euren Stadtführern oder euch vorliegenden Broschuren entdeckt, obwohl sie eurer Aufmerksamkeit wert und ideal für einen ganztägigen Wochenendausflug wären. 

  1. 1.      Kahlenberg

Es wird euch Freude bereiten die ganze Stadt in Miniaturform zu sehen. Kahlenberg ist ein 500 Meter hoher Berg über Wien, welcher sich knapp hinter dem Wienerwald befindet und so ideal für diesen unvergleichbaren Panoramaausblick ist. Aber der Berg ist auch aus anderen Gründen bedeutungsvoll: hier befindet sich die Kirche des Heiligen Joseph, der Sendertturm des TV-Senders ORF, die Stephanie Warte,… Von hier hat sich 1683, während der Zweiten Türkenbelagerung Wiens, die k.u.k. Armee Richtung Feind und in die Schlacht begeben.

Kahlenberg gehört dem 19. Wiener Gemeindebezirk an und dorthin gelangt man mit dem Bus. Solltet ihr ein Auto haben, umso besser! Packt alle Sachen ein, die euren Ausflug unvergesslich machen werden und ihr werdet es bestimmt genießen.

  1. 2.      Seegrotte

Es ist der größte Unterwassersee Europas! Die Seegrotte befindet sich nahe Hinterbrühl, circa 30 Kilometer von der Landeshauptstadt entfernt. Früher war hier ein Gips-Bergwerk bis sich 1912 eine Explosion ereignete und das Wasser aus den Felsen den Großteil überflutete. Im Zweiten Weltkrieg haben hier die Nationalsozialisten 60 Meter unter der Erde Waffen hergestellt. Sogar Walt Disney hat hier einige Teile des Films „Die drei Musketiere“ gedreht. Das Boot, in dem gefilmt wurde, befindet sich weiterhin in der Seegrotte und  gibt diesem teils morbiden Ort einen gewissen Charme.

Die Bootsfahrt durch diese wunderschöne Grotte ist ein unvergessliches Erlebnis, aber vergesst nicht warme Bekleidung mitzunehmen, denn die Temperatur beträgt hier nur 9°C!

  1. 3.      Donauinsel

Der Lieblingsausflugsort der Wiener und derer, die sich als solche fühlen. Sand-, Kies- und Wiesenstrände sowie wunderschöne Buchten, eine Vielzahl an Bars, Cafes und Restaurants sind Grund genug, um hier zu mindestens einen Nachmittag zu verbringen (hierher könnt ihr selbstverständlich mit den Öffis anreisen). Fahrradfahren, Surfen, Bootfahren, Skaten, Grillen oder Spazieren, egal was ihr betreibt, ihr werdet es sehr genießen.

Hier findet jedes Jahr im Juni das „Donauinselfestˮ statt, ein dreitägiges Musikspektakel, welches eine große Zahl an Besuchern aus dem Ausland anzieht.

  1. 4.      Laxenburg

Wir verlassen wieder Wien und gehen circa 20 Kilometer stadtauswärts nach Laxenburg. Hier befindet sich das Schloss Laxenburg, welches sich aus mehreren wunderschönen Schlössern zusammensetzt. In diesen haben vor langer Zeit in den Sommermonaten die Habsburger residiert. Angeblich hat Kaiserin Sissi hier Flucht vor dem langweiligen Hofalltag gefunden, um sich zu erholen und zu reiten.

Das Schloss, welches sich durch Schönheit auszeichnet und märchenhaft wirkt (es erinnert tatsächlich an ein Schloss aus Kinderbüchern!) – Franzensburg, erhielt seinen Namen von Kaiser Franz I und liegt an einem der vielen künstlichen Seen, welche den Schlossgarten schmücken.

Es ist schwierig in so wenigen Zeilen die Magie Laxenburgs zu beschreiben, aber wenn ihr euch dazu entscheidet jetzt dorthin zu gehen, wo der Frühling seine Farbenpracht darbietet, werdet ihr es nicht bereuen. 

  1. 5.      Wienerberg

Der Wienerberg gehört zum Bezirk Favoriten, dem 10. Wiener Gemeindebezirk. Eine der imposantesten Bauwerke ist der Wasserturm, welcher im Stil des Historismus erbaut wurde. Der Turm befindet sich auf der Spitze des Berges und ist 67 Meter hoch.

Wenn ihr euch schon in Favoriten befindet, dann spaziert auch zum Wienerbergteich. Von dort werdet ihr eine herrliche Aussicht auf die Twintower und die Wienerberg-City, einen modernen und neuerbauten Stadtteil, haben. Denn Wien machen nicht nur die Sehenswürdigkeiten aus den vergangenen Jahrhunderten aus.

Um euch den Sonnenuntergang hier zu schildern, werden wohl allein Worte nicht ausreichen. Wenn ihr romantisch seid, dann geht mit eurem Partner zu diesem See spazieren und schaut euch den Sonnenuntergang selber an!

Wir wünschen euch ein schönes und angenehmes Wochenende!

 

Übersetzerteam – OSSAW,

Tamara Nikolić