Dass man ein Stipendium für das Studium nicht nur für das Studieren im Ausland bekommt, beweist Marina Lazić. Sie hat ihr Bachelor- und Masterstudium in Molekularbiologie in Novi Sad absolviert, sowie nebenbei den Master in Genetik an der landwirtschaftlichen Fakultät abgeschlossen. Für sie ist die finanzielle Unterstützung aus dem Fond für junge Talente von außerordentlicher Bedeutung, doch ohne die Hilfe ihrer Familie und Freunde würde sie nicht über die Runden kommen. Für die Studienrichtungen Molekularbiologie und Genetik hat sie sich entschieden, weil sie der Erforschung und Bekämpfung von Krebs beitragen wollte. Marina arbeitet als Forscherin an der Biologiefakultät in Belgrad und plant sich weiter fortzubilden, um so den Doktortitel in Physiologie und Molekularbiologie der Pflanzen verliehen zu bekommen.

 

Quelle: Dositeja, Fond za mlade talente Republike Srbije (Dositeja, Fond für junge Talente der Republik Serbien)

 

Mediensektor – OSSA Wien,

Mia Ilić

Übersetzungssektor – OSSA Wien,

Tamara Nikolić

(Visited 49 times, 1 visits today)